S t a n d p u n k t e

Nachlese: 9/11 im ORF

13 Kommentare

Nach der Ausstrahlung des unsäglichen 9/11-Machwerks legte der ORF noch ein Schäuflein nach und lebte seine Obsession nach Verschwörungstheorien in ”Weltjournal” und ”Club 2” aus. Deshalb, und als Antwort auf die vielen Reaktionen auf meinen Beitrag, noch ein paar abschließende Worte.

Was mich wirklich wütend macht, ist die schamlose Täter / Opfer Umkehr, die mit diesen quotenschielenden Enthüllungen einher geht. Hier ist jeglicher moralische Kompass verloren gegangen.

Der Skandal besteht nicht im Film an sich, der richtet sich selbst. Der Skandal besteht darin, dass ein öffentlich-rechtlicher Sender den Eindruck erweckt, hier stünden zwei Interpretationen des selben Ereignisses gleichwertig nebeneinander. So zu tun, als hätten die wirren Ergüsse einsamer Phantasten den gleichen Stellenwert wie eine öffentliche Untersuchung vor dem US Kongress, ist einfach absurd.

Spinnern wie Wisnewki, der in seinem neuen Buch den Unfalltod Jörg Haiders als Mossad-Anschlag ”enttarnt”, wird eine Bühne geboten, auf der er seinen Unfug auf gleicher Augenhöhe mit Experten, Augenzeugen und Betroffenen absondern kann. Was kommt als nächstes, ein Club 2 mit David Irving, ob es die Gaskammern in Auschwitz wirklich gegeben hat?

Bei so monströsen Ereignissen handelt es sich um kein Laborexperiment. Daher wird es nie über alle Details zum Hergang 100%-ige Sicherheit geben können. Wir wissen bis heute nicht genau, wie die Pyramiden entstanden sind. Das ändert nichts daran, dass es sie gibt, und dass es höchstwahrscheinlich nicht die Außerirdischen waren, die sie erbaut haben.

Ich diskutiere daher auch den Hergang selbst nicht mehr. Man darf der Taktik der 9/11 Truther nicht auch noch Vorschub leisten, indem man sich ständig in die Defensive drängen lässt. Sollte jemals einer der Truther eine kongruente Darstellung über die gesamten Geschehnisse abliefern, werde ich gerne die passenden Fragen dazu stellen.

Die Quellen sind bekannt, einige habe ich zitiert. Es steht jedem frei, zu lesen. Es steht jedem frei, dumm zu sterben.

Nachtrag:Der Blödsinn als Mainstream”, ein sehr guter Kommentar von Hans Rauscher im STANDARD über die „tiefe geistige Desorientierung“ des ORF. (pdf)

Und noch drei Links über den ganzen Unsinn:
9/11 Morons, für alle, die gerne lachen
Popular Mechanics, für alle, die es ganz genau wissen wollen
Mosaik 9/11, für alle, die lieber in deutscher Sprache lesen

Zum  Abschluss dieser neverending story eine ARTE-Dokumentation (5 Teile) über die Geschichte der Verschwörungstheorien, ihre antisemitischen Stereotype und ihre epidemische Verbreitung von 1789 über die Protokolle der Weisen von Zion und Lady Diana bis zu Thierry Meyssans kruden 9/11-Theorien. Vielen Dank an @Ludivico für diesen Tipp!

Und noch ein allerletzter Link: der ROLLING STONE war dabei und hat die ganze Verschwörung genau protokolliert! (pdf)

13 thoughts on “Nachlese: 9/11 im ORF

  1. Ich möchte Ihnen das Buch „The New Pearl Harbor Revisited“ empfehlen, falls sich an einer kritischen Auseinandersetzung mit der offiziellen Version interessiert sind. Es war „Pick of the Week“ bei „Publisher Weekly“:

    http://www.publishersweekly.com/article/CA6617001.html?industryid=47159

    Es ist keinesfalls so als ob nur wirre Leute und Idioten die offizielle Version von 9/11 in Frage stellen, auch wenn die Massenmedien das gerne suggerieren:

    http://pl911truth.com/
    http://firefightersfor911truth.org/
    http://www.ae911truth.org/
    http://stj911.org/
    http://rl911truth.org/
    http://mp911truth.org/
    http://l911t.com/

    Es gibt mittlerweile auch viele deutsche Organisationen dieser Art.

    Die Behauptungen von Popular Mechanics wurden bereits widerlegt und es gibt keinen UNABHÄNGIGEN Wissenschaftler (jemand, der nicht für eine offizielle Behörde der USA arbeitet [NIST gehört dazu]), der die offizielle Version akzetiert, nachdem er oder sie sich mit dem Thema beschäftigt hat.

    • David Ray Griffins Bücher muss man überhaupt nicht lesen, um zu wissen, was drinnen steht. Es gibt genug von ihm zu lesen im Internet und es sind ja immer wieder die gleichen, längst widerlegten, Behauptungen, die da aufgestellt werden. Auch wenn es ein David Ray Griffin und andere professionelle Buchautoren, die mit schlechter Recherche und populistischer Aufmachung und einer Modewelle namens „verschwörerische US-Regierung“ ganz schön viel Kohle machen, behaupten, Popular Mechanics ist überhaupt nicht widerlegt und jeder selbstständig vernünftige Mensch wird, wenn er sich die Videos und Fotos anschaut, schnell sehen was für ein Unsinn hinter Ihren angegebenen Links steckt!!!

      Außerdem rate ich Ihnen, einfach sich mal zu informieren und Sie werden schnell sehen, dass David Ray Griffins Bücher mit anderen Büchern logisch nicht zusammenpassen.

      Ich empfehle Ihnen „Der Tod wird euch finden“ zu lesen! Da steht alles drinnen wie es zu 9/11 gekommen ist, wer dahinter steckt, warum er es gemacht hat und warum es – tragischerweise – nicht verhindert werden konnte und wenn Sie mir jetzt alle Fakten, die in dem Buch drinnenstehen, widerlegen können, dann könnte ich eventuell Ihnen sogar fast glauben (obwohl es auch jede Menge andere Literatur gibt, die dieses Buch unterstützen).

      Also, lesen Sie das Buch, klicken Sie lieber Ihre Links nicht mehr an, die die reinste Gehirnwäsche sind, und werden Sie bitte vernünftig!!!

      Gruß

  2. Hallo,
    also ich bin kein Verschwörungstheoretiker; ich versuche aber meinen gesunden Menschenverstand einzusetzen. Wenn man die Sache nüchtern und sachlich versucht zu verstehen, erscheinen einem beide Theorien als unglaubwürdig.
    Aber passiert ist es ja nunmal, und sehr viele Menschen leiden unter den Folgen des 11 September.
    Alle haben ein Recht darauf die Wahrheit zu erfahren; darum kämpfen sie.

    Es gibt nur eine Frage die man beantworten soll:
    Sind die 19 mutmaßlichen Attentäter, und der mutmaßliche Drahtzieher Osama bin Laden, die das schlimmste Verbrechen des 21. jahrhunderts begangen haben sollen, vor einem ordentlichen Gericht eindeutig für schuldig gesprochen worden? Wenn nicht, gelten sie immer noch als unschuldig, und so sollte/muss man sie auch behandeln.

    Es muss den Meschen immer erlaubt sein, alles kritisch zu beurteilen. Gerade die deutsche Geschichte hat gezeigt, das es nicht immer ratsam ist, der eigenen Regierung blind zu vertrauen.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

    • Ich kann Ihnen nur das Buch „Der Tod wird euch finden“ von Lawrence Wright empfehlen. Es ist (Pullitzer Preis!!!) im Grunde genommen das Werk, wo einfach alles drinnen steht

      http://www.e-politik.de/lesen/artikel/2007/der-tod-wird-euch-finden/

      Es gibt auch andere gute Bücher zum Thema, aber dieses hier ist das Beste

      Dass Al Kaida den Anschlag durchgeführt hat, daran besteht kein Zweifel. Schon allein deshalb, weil Al-Kaida es selbst längst gestanden hat. Ist Bin Laden daher schuldig, wenn er Anschläge per Video ankündigt und nachher die Beweise liefert, dass er sie auch in Auftrag gegeben hat?

    • „Wenn nicht, gelten sie immer noch als unschuldig, und so sollte/muss man sie auch behandeln.“

      Demzufolge ist jeder Selbstmordattentäter „unschuldig“?

      Grandiose Verteidiger-Logik.

      Und der „unschuldige“ Bin Laden wird sich über diese Unterstützung ebenfalls herzhaft freuen, hat er doch u.a. mehrmals, vor laufender Kamera und schwarz auf weiss dokumentiert, zum Töten aufgerufen, auch von Zivilisten übrigens:

      „On that basis, and in compliance with God’s order, we issue the following fatwa to all Muslims
      The ruling to kill the Americans and their allies — civilians and military — is an individual duty for every Muslim who can do it in any country in which it is possible to do it,“
      http://www.mideastweb.org/osamabinladen2.htm

      Und Geständnisse dieser Freiheitskämpfer werden sowieso nicht anerkannt, denn ob in Guantanamo oder in Pakistan oder in Freiheit gilt ein klarer Ablehnungsstandard eines jeden „Nicht-Verschwörungstheoretikers“: Ist sowieso gefälscht.

      „And for the record, we had agreed with the Commander-General Muhammad Ataa, Allah have mercy on him, that all the operations should be carried out within 20 minutes, before Bush and his administration notice.
      http://english.aljazeera.net/archive/2004/11/200849163336457223.html

      Unschuldig – egal wie mörderisch der gute Mann und seine Vasallen wüten und wie stolz sie darauf sind.

      Hurra, wir kapitulieren, kann man da nur kopfschüttelnd Broder zitieren.

  3. in der Anfangs-Zeit des kalten Krieges wurden Linksliberale als Kommunisten, die mit dem Todfeind kollaborieren, verteufelt.

    Die Dämoniserung der politischen Gegner erreichte in den Verfolgungen der McCarthy-Ära ihren Höhepunkt.

    seit den 60er Jahren hat sich die Bereitschaft zur Dämonisierung der Gegner ins Gegenteil verkehrt:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/08/01/die-mutter-aller-verschworungen/

    CIA, Bush und insbesondere den Neokonservativen wird so ziemlich alles zugetraut – auch wenn die amerikanischen Konservativen wohl keine Verfolgung zu befürchten haben – führt diese Dämonisierung zu großen Problemen:

    einer Polarisierung der Gesellschaft – und der Unfähigkeit, reale Gegner zu identfizieren.

    Klar wäre der „War on Terror“ ein absurder Blödsinn, wenn es in Wahrheit keinen islamistischen Terror gäbe – dann wäre stattdessen ein „War on Republicans, CIA and Neocons“ angebracht…

    Meinungsfreiheit und kritisches Hinterfragen, die auch zu falschen Schlüssen führen, gehören zu einer freien Gesellschaft – wenn wir dabe die Fähigkeit verlieren, grundlegende Realitäten zu erkennen, steuern wir in eine sehr gefährlich Richtung…

  4. „Ich glaube, das Beste ist, die Tricks und Manipulationen der Verschwörungstheoretiker aufzuzeigen. Denn es ist ja nicht so, dass die sauber arbeiten.“

    Hierzu kann man sich mal umschauen auf
    http://www.mosaik911.de

    Dort findet auch Wisnewski den entsprechenden Platz.
    Im ORF Talk hat sich Wisnewski wieder mit einfachsten Mitteln manipulativ positioniert, siehe
    http://mosaik911.foren-city.de/topic,357,-wie-funktioniert-vt.html

  5. HALLO IHR LIEBEN- ICH SELBST HAB NE WEILE GEBRAUCHT UM DIE ZUSAMMNHÄNGE ZU BEGREIFEN- ABER DIE ERDE IST NE KUGEL-SIE HÄTTEN JA AUCH ERFOLG HABEN KÖNNEN DIE SCHEIBENFANATIKER-BETRACHT GANZ OBJEKTIV DIE DINGE- OHNE HEKTIK UND STÖRENDER EMOTION- DIE TATSACHEN GEFALLEN NICHT IMMER. FAKT IST: WTC 1-2 UND 7 WURDEN KONTROLLIERD ABGERISSEN.
    ES IST HART UND SCHRECKLICH- ABER SO ISES.

  6. Sehr geehrter Hr. Eppinger!

    Es fehlt Ihnen eindeutig an Toleranz. Außerdem sollten Sie schon zwischen wirren Typen, wie dem von Ihnen genannten Herren, und doch sachlicher Fragestellung unterscheiden.
    Glauben Sie wirklich alles widerspruchslos, was eine Regierungsstelle verlautbart? Ich möchte nur daran erinnern, wie oft in den letzten Jahrzehnten nachträglich Berichte, Gutachten usw. relativiert wurden, weil genug Personen diese hinterfragt haben. Oder als anderes Beispiel, wie wurde damals der Reaktorunfall von Tschernobyl von den kommun. Behörden verharmlost und mit welchen Folgeschäden mussten die Leute in der Ukraine dann leben. Ihrer Argumentation nach hätte damals also im Westen niemals die Werte nachmessen müssen, denn Regierungsstellen werden schon immer die Wahrheit verlautbaren.
    Ich will gar nicht darüber diskutieren, ob Teile der US-Behörden involviert waren oder nicht, dass klingt zwar sehr weit hergeholt, aber es gibt für so etwas auch Beispiele.
    Für mich persönlich stellte sich immer eine Frage (und zwar unabhängig von dieser Vorfrage ob der Stahl halten müsste oder nicht): Wie können zwei Gebäude, die an unterschiedlichen Punkten beschädigt sind auf die identische Art und Weise zusammenbrechen? Nach den Gesetzen der Physik müsste es hier einen Unterschied geben (z.B. nur ein Teil stürzt ein, oder die oberen Stockwerke brechen ab). Und solche Fragen dürfen wohl gestellt werden.

    • Sehr geehrter Herr Ramirez!

      Gegenfrage: Glauben Sie wirklich alles widerspruchlos, was Ihnen diverse Websites vormachen?

      Das ist ja das, was mich so frappiert: Ich mein, da glaubt man halt nicht der US-Regierung, gut, muss man auch nicht, aber dann glauben die gleichen Leute den Filmemachern von „9/11 – Was steckt da wirklich dahinter?“ obwohl das ein grottenschlechter Film ist, der unseriös argumentiert. Ich kann das nicht verstehen! Helfen Sie mir dabei! Beim einen so kritisch zu sein, beim anderen höchst naiv! Das passt nicht zusammen!

      Und zum Einsturz: Sie behaupten da etwas, das überhaupt nicht stimmt! Die Einstürze der beiden Türme waren überhaupt nicht gleich! Bei dem einen Turm kippen ganz schön die obersten Stockwerke weg. Wo sind die eigentlich draufgefallen???

      Und dann gibt es einen ganz wesentlichen RIESEN-Unterschied: Der eine Turm ist viel schneller eingestürzt als der andere. Komischerweise kommt dieser Punkt in den diversen Theorien nirgendwo vor. Warum ist der eine Turm viel schneller eingestürzt als der andere? Denken Sie mal ruhig selbst nach! Was ist so anders bei dem einen Turm? Es gibt da nämlich einen fundamentalen Unterschied und er hat mit den beiden Flugzeugen zu tun und damit beweist dieser Punkt auch völlig eindeutig, dass es in der Tat die beiden Flugzeuge und nichts anderes waren, die die Türme zum Einsturz gebracht haben.

      Und noch ein Punkt spielt bei den Verschwörungstheoretikern keine Rolle: Komischerweise kommt nirgendwo vor, dass schon 1993 versucht wurde, die WTC-Türme zu zerstören und damals gab es TATSÄCHLICH einen SprengVERSUCH! Damals waren wirklich BOMBEN im Einsatz!

    • Neben den Websites, auf die schon verwiesen wurde, gibt es eine kompakte Darstellung mit Videos bei National Geographic.

      Das National Insitute of Standard and Technology hat unter Beiziehung von mehr als 350 Personen den Einsturz des WTC 7 untersucht. Hier der Abschlussreport (130 Seiten) als pdf. Hier die kurze Zusammenfassung als Video.

      Auch auf Popular Mechanics werden Ihre Fragen beantwortet – lesen müssen Sie selbst.

      Mit Absicht Fakten zu verdrehen und zu verfälschen, Aussagen in falschem Zusammenhang und/oder falsch und verkürzt zu zitieren, ist eine böswillige Manipulation, die man nicht hinnehmen darf. Dieses ZERO Filmchen als „penibel recherchierte Doku“ auszugeben, ist schlichtweg objektiv falsch und von einem öffentlich-rechtlichen Sender eine Frechheit.

      Das hat mit Toleranz überhaupt nichts zu tun und schon gar nichts mit Gutgläubigkeit gegenüber staatlichen Stellen.

      By the way, zu Tschernobyl werfen Sie doch einmal einen Blick auf diesen SPIEGEL-Bericht (ganzen Artikel lesen).

  7. Ich glaube, das Beste ist, die Tricks und Manipulationen der Verschwörungstheoretiker aufzuzeigen. Denn es ist ja nicht so, dass die sauber arbeiten.

    Zum Beispiel bringt der Film „Loose Change“, der Vorgänger von „9/11 – Was steckt wirklich dahinter?“, in den ersten sieben Minuten zahlreiche Zitate aus Zeitungsartikeln und Regierungsdokumenten. Ich habe alle diese Zitate zusammengesucht und dann das davor und das danach durchgelesen. Immer wieder musste ich feststellen, dass hier höchst manipulativ zitiert wurde. Der Film hätte seine Behauptungen auch aus einem öffentlichen Telefonbuch zusammentragen und „beweisen“ können.

    Außerdem passen auf diesen Websites selten Text und nebenstehendes Foto zusammen. Das ist nichts weiter als mediale Manipulation. Im Grunde genommen tun diese Leute genau das, was sie der Bush-Regierung immer unterstellen: Beweise zu manipulieren.

    Wer ein Video (vom Pentagon) auf seine Website stellt, auf dem das Flugzeug sogar recht eindeutig zu erkennen ist, daneben aber behauptet, man sehe da kein Flugzeug, der manipuliert!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s